Retten, löschen, bergen, schützen
Share It

Am Nachmittag des 11.01. wurde die...

Zwei Gruppen erfolgreich bei der Atemschutzleistungsprüfung

Am 04.10.2008 fand in St. Ulrich i.G. die diesjährige Atemschutzleistungsprüfung des Bezirksfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg statt.

15 Gruppen, darunter auch zwei Gruppen mit je vier Mann unserer Feuerwehr, stellten sich, nach mehrwöchiger Vorbereitung, der Herausforderung.

Bei der Prüfung galt es auf fünf Stationen sein Können und Wissen als Atemschutzgeräteträger, als auch als Gruppenkommandant unter Beweis zu stellen. Auf Station eins musste jeder der vier Gruppenmitglieder zehn Fragen aus einem 30 Fragen umfassenden Fragenkatalog beantworten. Auf Station zwei ging es dann ans praktische Arbeiten, hier musste sich der Trupp innerhalb einer vorgegebenen Zeit für den Einsatz, inklusive aller erforderlichen Gerätschaften, ausrüsten.

Auf der dritten Station folgte eine Menschenrettung, auf Station vier musste eine Brandbekämpfung durchgeführt werden.

Zu guter Letzt mussten dann auf Station fünf durch die Geräteträger die Atemschutzgeräte wieder Einsatzbereit gemacht und überprüft werden, während der Gruppenkommandant einen Einsatzbericht nach einem vorgegeben Szenario erstellen musste.

Alle beiden angetretenen Gruppen unserer Feuerwehr absolvierten die Prüfung erfolgreich und konnten bei der Abschlusskundgebung das Atmeschutzleistungsabzeichen in Bronze in Empfang nehmen.

Mit den Teilnehmern HBI Gerhard Reiterer, OBI Hans Jürgen Ferlitsch, BM Hans-Jürgen Novak, OLM Franz Kotnik, LM Günther Wechtitsch, LM Wolfgang Gosch, HFM Karl Michelitsch und FM Stefan Schober haben nun bereits zehn Mann der FF Hörmsdorf diese für die Aus- und Weiterbildung wichtige Prüfung absolviert.