Retten, löschen, bergen, schützen
Share It

Um 23.16 Uhr wurden wir am 11.12. zunächst zu einem...

Atemschutzübung

Etwas verspätet, aufgrund der unmittelbar vorher durchgeführten Unwettereinsätze, startete am Abend des 01.06. die geplante Atemschutzübung.

Nachdem Atemschutzbeauftragter Marcel Krampl die anwesende Mannschaft theoretisch zum Thema eingeschult hatte, Inhalte waren richtiges Ausrüsten, richtiges Vorgehen und vieles mehr, rückte man zum Einsatzort in Feisternitz aus.

Die Tanklöschgruppe hatte dabei einen Kellerbrand mit Menschenrettung zu bewältigen. Der Atemschutztrupp rüstete sich bereits auf der Anfahrt aus und ging unmittelbar nach dem Eintreffen in den Brandraum vor. Zum ersten mal zum Einsatz kam dabei unser neu angeschafftes Kommunikationssystem "Spirocom", das den Atemschutzgeräteträgern untereinander drahtlose Kommunikation ermöglicht und so die Sicherheit wesentlich erhöht.

Die Person wurde rasch aufgefunden, in weiterer Folge der Brand gelöscht. Abschließend wurden die Räumlichkeiten mit dem Druckbelüfter rauchfrei gemacht.