Atemschutzübung

Die Menschenrettung aus verrauchten Räumen wurde im Zuge der Atemschutzübung am Abend des 27.02. im Rüsthaus beübt.

Nach einer Wiederholugn der wichtigsten Regeln für den Atemschutzeinsatz, vom ausrüsten, übers richtige Vorgehen im Innenangriff, bis hin zur Menschenrettung, ging es schon an den praktischen Teil. Auf der Anfahrt rüstete sich der Atemschutztrupp im TLF aus und ging danach in den verrauchten und mit Hindernissen gespickten Rüsthauskeller vor.

Nach längerer Suche, der Trupp hatte alle Hände voll zu tun, um den Keller ordentlich abzusuchen, konnte die Person gefunden und gerettet werden. Im abschließenden Übungsresümee wurden die möglichen Verbesserungen besprochen.