Brandeinsatzübung

Ein Wirtschaftsgebäude in Feisternitz stand den Kameradinnen und Kameraden am Abend des 01.02. für eine Einsatzübung zur Verfügung.

Annahme war ein Brand im Gebäude mit einer vermissten Person. Bereits auf der Anfahrt mit dem Tanklöschfahrzeug rüstete sich der Atemschutztrupp aus und rückte vor Ort, nach Erkundung und Lagefeststellung durch den Gruppenkommandanten zur Menschenrettung vor. Die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges stellte inzwischen eine Zubringleitung von einem nahe gelegenen Hydranten her. In weiterer Folge wurde noch ein weiteres C-Rohr im Außenangriff zum Schutz der Nebengebäude vorgenommen.

Nach eienr knappen Stunde war die Einsatzübung beendet, ein Dank an Markus Zmugg für die zur Verfügung Stellung des Übungsobjektes!