Brandeinsatzübung 25.09.2020

Das Altstoffsammelzentrum der Marktgemeinde Eibiswald in Hörmsdorf war Objekt einer Brandeinsatzübung am Abend des 25.09.2020. Ein Brand in der Werkstatt mit einer vermissten Person war zu bekämpfen.

Mit allen drei Fahrzeugen rückten die 15 Kameradinnen und Kameraden zum Übungsobjekt an, wo der Übungsleiter nach der Ersterkundung einen Innenangriff unter schwerem Atemschutz mit einer Löschleitung vom Tanklöschfahrzeug aus anordnete.

Die Mannschaft des zweiteintreffenden Kleinlöschfahrzeuges stellte eine Zubringleitung von einem nahen Hydranten her, sicherte so die Wasserversorgung des Tanklöschfahrzeuges und nahm in weiterer Folge ein C-Rohr im Außenangriff vor.

Nach rund einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Coronabedingt, auch während der Übung wurden dort, wo kein Abstand gehalten werden konnte, Masken getragen, fand eine kurze Nachbesprechung beim Rüsthaus statt, um die Erkenntnisse aus dieser Übung in zukünftige Einsätze einfließen zu lassen. Auf die übliche Kameradschaftspflege musste diesmal leider verzichtet werden.