Brandverdacht bei Osterfeuer in Hörmsdorf

Zu einem Brandverdacht bzw. zum Schutz eines Gebäudes vor einem benachbarten Osterfeuer wurde unsere Feuerwehr am Abend des Karsamstag um 20.56 Uhr alarmiert.

Auf der Anfahrt zum Rüsthaus nahmen bereits einige Kameraden den mächtigen Feuerschein war. Beim Eintreffen vor Ort konnte allerdings rasch Entwarnung gegeben werden, eine Gefährdung der Gebäude des Nachbarn, der die Feuerwehr alarmiert hatte, war zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht mehr gegeben. Der Haufen war sehr rasch zu einem überschaubaren Feuer heruntergebrannt.

Wir standen mit zwei Fahrzeugen und zwölf Kameradinnen und Kameraden im Einsatz, Zwei weitere Kameraden waren im Rüsthaus auf Bereitschaft, die Polizei war ebenfalls vor Ort.