Fahrzeugbergung in Hörmsdorf am 03.10.2020

Zu einer Fahrzeugbergung in Hörmsdorf wurde unsere Feuerwehr am Abend des 03.10. per stillem Alarm gerufen.

Auf Höhe Gasthof Pucher war auf der B69 ein slowenischer Lenker mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und im Acker gelandet. Der entgegenkommende PKW, welcher laut Aussagen der Insassen wohl aufgrund eines Überholmanövers den Ausritt zumindest mitverursacht haben dürfte, blieb sofort stehen, gemeinsam versuchte man das Fahrzeug zu befreien, was im aufgeweichten Acker aber wenig Chancen auf Erfolg hatte.

Zunächst verständigt von einem Kameraden der FF Pitschgau rückten wir schließlich nach stillem Alarm um 18.55 Uhr zum Einsatz aus. Die B69 wurde in dem Bereich abgesichert und einspurig für den Verkehr gesperrt, dieser wurde umgeleitet. Das Fahrzeug wurde mit der Seilwinde des Kleinlöschfahrzeuges geborgen und anschließend mit dem Hochdruckrohr des Tanklöschfahrzeuges gereinigt. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 13 Kameradinnen und Kameraden, die mit allen drei Fahrzeugen vor Ort waren, beendet. Ein weiterer Kamerad war im Rüsthaus auf Bereitschaft.