Person über steile Böschung abgestürzt: Übung der MRAS-Gruppe

Zum ersten Mal in der Coronazeit übte am Abend des 11.09. unsere Menschenrettungs- und Absturzsicherungsgruppe, eine über eine Böschung abgestürzte Person musste gerettet werden.

Wie üblich wurde zunächst die Knotenkunde durchgeführt, damit die wichtigsten Knoten auch sitzen, sind diese doch die Lebensversicherugn der Menschenretter. Danach folgte die praktische Einheit. zunächst wurden zwei retter zum abgestürzten abgeseilt. Diese führten die Erstversorgung durch, während die Mannschaft alles weitere für die Rettugn vorbereitete, einen Flaschenzug aufbaute und die Korbtrage abseilte.

Recht rasch konnte der verunglückte so auf sicheren Boden zurückgeholt werden.