Schweres Hagelunwetter über Eibiswald

Mehrere Dächer wurden bei einem schweren Hagelunwetter am späten Nachmittag am 21.06. in Eibiswald beschädigt. Um 16.10 Uhr wurde die FF Eibiswald, um 16.44 Uhr unsere Feuerwehr zur Unterstützung zum Unwettereinsatz alarmiert.

Mit insgesamt 14 Mann und zwei Fahrzeugen rückten wir zunächst zur ersten angegebenen Einsatzadresse aus. Dort wurden drei Kameraden von uns zur Unterstützung bei der Absturzsicherung beim Abdichten des Daches abgestellt. Die restliche Mannschaft rückte mit MTF und TLF zu zwei weiteren Einsatzadressen ab. An der ersten Einsatzadresse wurde das Dach eines Wohnhauses notdürftig von innen über den Dachboden mit PU-Schaum abgedichtet.

Die letzte Einsatzadresse gestaltete sich etwas langwieriger. Hier musste eine Seilsicherung von zwei Seiten auf das Dach eines Wirtschaftsgebäudes aufgebaut werden. Auch hier wurde mit PU-Schaum abgedichtet, jedoch musste dies von außen erfolgen. Drei Kameraden wurden am Dach bei den Arbeiten vom Rest der Mannschaft gesichert.

Nach knapp sechs Stunden konnten wir uns, nach dem Reinigen und Instandsetzen der Ausrüstung, wieder einsatzbereit melden.