Übung Menschenrettung und Absturzsicherung 18.03.2021

Lockerungen im Übungsbetrieb machten am 18.03. die erste Präsenzübung seit September vergangenen Jahres möglich, mit maximal zehn Teilnehmern, testen, Abstand halten und Maske inklusive.

Nichts desto trotz sind gerade bei der Feuerwehr praktische Übungen unerlässlich, fehlende Übungen können, gerade in sensiblen Bereichen wie der Absturzsicherung, schwerwiegende Folgen haben. Die Mitglieder Menschenrettungs- und Absturzsicherungsgruppe trafen sich an diesem Abend um wieder einmal gemeinsam Knoten zu üben und im Hauptteil auf neue zusätzliche Ausrüstung in Form der Selbstsicherungsschlinge und des selbstsichernden Karabiners geschult zu werden und die Ausrüstung gleichzeitig in den Einsatzdienst zu übernehmen.