Abschnittsübung in St. Oswald

Am 19.10.2007 wirde durch die Feuerwehren Soboth, St. Oswald o.E., Eibiswald, Lateindorf, Pitschgau-Haselbach und Hörmsdorf die letzte Abschnittsübung diesen Jahres in St. Oswald abgehalten.

Übungsannahme war ein Brand in einem Malerbetrieb, wobei hier aufgrund der gelagerten Farben und Lacke natürlich eine besondere Gefahr herrscht.

Unsere Feuerwehr wurde kurz nach 18.00 Uhr alarmiert und rückte auf Anforderung der Einsatzleitung St. Oswald mit TLF mit Atemschutzgeräteträgern und mit dem KLFA zum Einsatzort aus.

Dort angekommen rüsteten sich die Atemschutzgeräteträger aus und mussten anschließend zur Menschenrettung ins Gebäude vorgehen, da es mehrere vermisste Personen gab.

Auch aus einem direkt angebauten Gebäude mussten Menschen gerettet werden, was die Feuerwehren Pitschgau-Haselbach und St. Oswald o.E. übernahmen.

Durch unser KLF sowie dem KRF-S Eibiswald mit Tragkraftspritzenanhänger wurden zwei Zubringleitungen mit rund 140m Länge vom Freibad St. Oswald und von einem privaten Swimming Pool gelegt, um die Löschwasserversorgung sicherzustellen.

Nach rund einer Stunde konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurden natürlich wieder die Erkenntnisse und das Verbesserungspotenzial für den Fall eines solchen Einsatzes besprochen.

 

Bilder: FM Johann Kremser, FF St. Oswald o.E.

image-749
image-750
image-751
image-752
image-753
image-754
image-755
image-756