Brandschutzerziehung und Feuerwehrübung im Kindergarten

Nachdem die Kinder des Gemeindekindergartens Pitschgau vor wenigen Wochen bei der Feuerwehr zu Besuch waren, um die Feuerwehr kennen zu lernen, besuchten wir am 22.06. den Kindergarten. In einem Workshop wurde zunächst über die Gefahren des Feuers und den Umgang damit gesprochen, bevor eine Übung durchgeführt wurde.

Zunächst wurde mit den Kindern über die Tätigkeit der Feuerwehr gesprochen, in weiterer Folge diskutierte man über "Gutes Feuer", wie zum Beispiel einen wärmenden Kamin oder eine brennende Kerze und "Böses Feuer", das zum Beispiel bei einem Brand ein Haus vernichten kann.

Anhand einer Bildgeschichte wurde gemeinsam erarbeitet, wann ein Kind Streichhölzer benutzen darf, wie man diese richtig verwendet und was passieren kann, wenn man mit dem Feuer spielt. Das Verhalten bei einem Brand und das Absetzen eines Notrufes waren weitere Themen.

Abschließend adjustierte sich ein Kamerad vor den Kindern mit schwerem Atemschutz, um ihnen die Angst vor einem Feuerwehrmann mit Atemschutz zu nehmen. Natürlich durfte das Ausprobieren der Schutzausrüstung nicht fehlen.

Einen Höhepunkt stellte dann wohl die Übung dar. Dazu wurde der Eingangsbereich verraucht und eine Betreuerin stellte sich als Opfer zur Verfügung, welches unter Atemschutz gerettet wurde.

In weiterer Folge durfte jedes Kind selbst einmal Feuerwehrmann sein und mit dem Hochdruckrohr spritzen, auch die Betreuerinnen machten dabei eine gute Figur. Zum Schluss wurde den Kindern noch eine Abkühlung verschafft, indem der Wasserwerfer in Betrieb genommen wurde, was den Kleinen sichtlich Spaß machte.

 

image-2739
image-2749
image-2748
image-2747
image-2746
image-2745
image-2744
image-2743
image-2742
image-2741
image-2740
image-2729
image-2738
image-2737
image-2736
image-2735
image-2734
image-2733
image-2732
image-2731
image-2730