Atemschutzübung

Am 03.03. übte eine Löschgruppe im Rüsthaus den Einsatz mit schwerem Atemschutz. Nach Wiederholung des richtigen adjustierens und der mitzuführenden Gerätschaften wurde ein simulierter Brand im Keller des Rüsthauses beübt.

Standardmäßig wurde dabei mit den Schlauchtragekörben bis zur Rauchgrenze, der Tür zum Heizraum, vorgegangen und im Anschluss die richtige Türöffnung und das Löschen des Brandes simuliert.

Abschließend folgte noch das Üben des Selbstschutzes mittels Hohlstrahlrohr im Falle einer Durchzündung am Rüsthausvorplatz.

image-5178
image-5179
image-5180
image-5181
image-5182
image-5183