Verkehrsunfall in Hörmsdorf

Am 12.09.2005 wurde die FF Hörmsdorf um 15.55 Uhr mittels Rufempfänger und SMS-Alarmierung zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Kurze Zeit später traf TLF Hörmsdorf am Unfallort ein, der nur ca. 100 m vom Rüsthaus entfernt lag.

Eine PKW-Lenkerin wollte auf der B69 auf Höhe des "Romantikhof Kiefer" nach links abbiegen, was ein nachkommender Lenker laut Angabe der Polizei übersah, und auf das stehende Fahrzeug auffuhr. Infolgedessen wurde das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geschoben und stieß dort mit einem Kleinbus zusammen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine Verletzte Person, die Beifahrerin des abbiegenden Fahrzeuges, bereits vom Roten Kreuz versorgt, und anschließend abtransportiert. Die Besatzung des TLF entfernte die beiden noch auf der Straße stehenden Fahrzeuge von der Verkehrsfläche und band anschließend die ausgeflossenen Betriebsmittel. Nach ca. einer halben Stunde Einsatz konnten die Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt waren:

Feuerwehr Hörmsdorf:

TLF-A 2000

4 Mann

Einsatzleiter: OBI Hans Jürgen Ferlitsch

Polizei:

1 Streifenwagen

1 Zivilstreife

1 Motorradstreife

5 Mann

Rotes Kreuz:

1 RTW

2 Mann

Offensichtlich war dies ein besonderer Tag, da innerhalb der nächsten zwei Stunden im Umkreis von drei Kilometern zwei weitere Verkehrsunfälle passierten, bei denen die Feuerwehr aber nicht benötigt wurde.

image-142
image-143
image-144
image-145
image-146
image-147