Osterfeuer in Feisternitz

Aufgrund der pflichtbewussten Meldung eines Osterfeuers bei der Feuerwehr führten drei Mann mit dem Tanklöschfahrzeug am Karsamstag eine Osterfeuerwache durch.

Nachdem die vorbereitetenden Haufen auf sichere Entfernung zum in der Nähe befindlichen Wald gebracht wurden, wurde versucht das Feuer zu entzünden. Da das Holz, das noch feucht war, nicht richtig brannte, entschloss sich die Brandwache dazu wieder in das Rüsthaus einzurücken.

Der Besitzer blieb vor Ort und beobachtete die Feuer. Da in den Abendstunden sehr starker Wind aufkam wurden wir vom Besitzer telefonisch verständigt um die Glutnester auszulöschen, sodass keine Gefahr für den Wald und die umliegenden Gebäude durch Funkenflug bestehen konnte.

Die noch im Rüsthaus anwesenden Kameraden der Brandwache rückten unter der Leitung von OBI Ferlitsch nochmals aus und konnten den "Kleinbrand" erfolgreich bekämpfen.