Verkehrsunfall in Hörmsdorf

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 28.03.2006 gegen 17.30 Uhr in Hörmsdorf.

Laut Polizeiangaben übersah ein PKW Lenker auf der B69 einen Linksabbieger, der aufgrund des Gegenverkehrs angehalten hatte und wollte diesen überholen. Dort rammte er das entgegenkommende Fahrzeug frontal und prallte seitlich gegen den Linksabbieger. Nachdem die Verletzten vom anwesenden Arzt MR Dr. Huss und vom Notarzt aus Deutschlandsberg erstversorgt wurden, mussten die beiden Fahrzeuglenker der frontal kollidierten Fahrzeuge aus ihren Autos geschnitten werden. Insgesamt forderte der Unfall fünf Verletzte, zwei davon schwer, ein Verunglückter wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Die FF Hörmsdorf stand von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzt waren:

FF Hörmsdorf

TLF-A 2000

KLF-A

MTF-A

11 Mann

Einsatzleiter: OBI Hans Jürgen Ferlitsch

FF Eibiswald

KRF-S

SRF

MTF

TLF 4000

18 Mann

FF Pitschgau Haselbach

TLF-A 2000

KLF-A

6 Mann

Rotes Kreuz

1 KDO

5 RTWs

1 NAW

1 NAH

Polizei

1 Streifenwagen

3 Mann/Frau

image-354
image-355
image-356
image-357
image-358
image-359