Wirtschaftsgebäudebrand in Aichberg

Am Samstag, dem 11.02.2006, kam es in Aichberg bei Eibiswald zu einem Wirtschaftsgebäudebrand.

Um 17.30 Uhr erfolgte die Alarmierung der FF Eibiswald, welche mit 3 Fahrzeugen zum vorerst alarmierten Selchbrand ausrückte. Da beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits ein Teil des Wirtschaftsgebäudes, in dem sich die Selche befunden hatte, brannte, mussten weitere Kräfte nachalarmiert werden.

Um 17.36 Uhr erfolgte die Alarmierung der FF Hörmsdorf, die aufgrund der Anwesenheit von fünf Kameraden im Rüsthaus unverzüglich mit dem TLF ausrückte.

Beim Eintreffen stand bereits der gesamte Holzzubau in Flammen und das Feuer hatte auf den Heuboden übergegriffen.

Da die Schafe, die sich im darunterliegenden Stall befanden bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr vom Besitzer evakuiert wurden, konnten sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren.

Das Feuer im Zubau konnte durch Einsatz zweier HD-Rohre rasch gelöscht werden. Um das Feuer am Heuboden zu bekämpfen, wurde das Dach von beiden Seiten geöffnet. In den nächsten Stunden wurde dann das Heu abgetragen um Glutnester zu löschen und einen neuerlichen Brandausbruch zu verhindern.

Die Wasserversorgung war wegen des nahe gelegenen Hydranten ohne Probleme gegeben.

Ohne das rasche Eingreifen der Feuerwehr wäre das Stallgebäude nicht mehr zu retten gewesen und die Flammen hätten auch auf das nur wenige Meter entfernte Wohnhaus übergegriffen.

Einsatzende war um 21.30 Uhr.

Eingesetzt waren:

FF Hörmsdorf:

TLF-A 2000

KLF-A

MTF-A

13 Mann

FF Eibiswald:

TLF 4000

MTF-A

KRF-S + TSA

15 Mann

Polizei:

2 Fahrzeuge

3 Mann

image-337
image-338
image-339
image-340
image-341
image-342