Fahrzeugbergung auf der "Petarhöhe"

Am 28.11.2008 hielt der Winter auch in der Südweststeiermark richtig einzug und wieder einmal waren einige Autofahrer mit der Situation überfordert.

Um 19.26 Uhr diesen Tages wurde unsere Feuerwehr per stillem Alarm zu einer Fahrzeugbergung auf die berüchtigte "Petarhöhe" gerufen. Eine Autolenkerin hatte auf dem Steilstück vor einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war über den Abhang gerutscht. Glücklicherweise wurde das Fahrzeug von zwei Bäumen abgebremst.

Aufgrunddessen, dass ein Seilwindeneinsatz nur sehr umständlich möglich gewesen wäre, wurde das SRF Eibiswald mit dem Kran angefordert. Dieses war gerade mit einer LKW Bergung in Wielfresen fertig geworden und rückte nach Hörmsdorf ab.

Mit dem Kran wurde das erheblich beschädigte Fahrzeug auf die Straße gezogen und beim unmittelbar in der Nähe befindlichen Rüsthaus abgestellt. Die Lenkerin hatte Glück und blieb bei dem Unfall unverletzt.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte unsere mit sechs Mann und zwei Fahrzeugen ausgerückte Feuerwehr die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

image-1243
image-1244
image-1245