Fahrzeugbergung in Hörmsdorf

Per stillem Alarm wurden wir am 30.12.2008 um 09.12 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

Vor Ort erwartete unsere mit sechs Mann und KLF und TLF ausgerückte Feuerwehr ein RTW des Roten Kreuzes, welcher unglücklicherweise von der Gemeindestraße in den nicht allzu tiefen Straßengrab gerutscht war.

Da eine Bergung mit der Seilwinde aufgrund der Beengtheit an der Unfallstelle nicht möglich war, wurde der Gemeindetraktor angefordert, welcher das Fahrzeug aus dem Straßengraben zog.

Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

image-1257
image-1258
image-1259
image-1260