Schwere Sturmschäden am 08.08.2008

Ein kurzes aber sehr heftiges Unwetter mit starken Sturmböen sowie Regen- und Hagelschauern zog am 08.08.2008 gegen 09.15 Uhr über unser Gebiet.

Nach zehn Minuten war der ganze Spuk vorbei, hatte allerdings zahlreiche Bäume umgeworfen, teilweise Keller überflutet und einen Stromausfall verursacht.

Um 09.24 Uhr wurde unsere Feuerwehr per stillem Alarm alarmiert. Zehn Kameraden rückten mit drei Fahrzeugen aus und begannen blockierte Straßen von Bäumen zu befreien. Nach einer kurzen Unterbrechung, Florian Deutschlandsberg meldete einen Blitzschlag, welcher natürlich höhere Priorität hat, aber glücklicherweise keinen Brand verursacht hatte, konnte die Arbeit fortgesetzt werden.

Auch die beiden Gemeinden Großradl und Pitschgau standen mit den Bauhofmitarbeitern und den Gemeindetraktoren im Einsatz. Insgesamt galt es in unserem Einsatzbereich sieben Einsätze abzuarbeiten.

Zum Abschluss der Arbeiten wurde am Gelände des Gasthofes Wirtschneider, mit Hilfe der Kameraden aus Eibiswald und ihrem schweren Rüstfahrzeug, ein Baum gefällt, der durch den Sturm schwer beschädigt wurde und beim nächsten Sturm auf das Gebäude zu stürzen drohte.

Nach rund fünf Stunden Einsatz und dem Versorgen der Geräte konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

image-1039
image-1040
image-1041
image-1042
image-1043
image-1044
image-1045
image-1046
image-1047