Verkehrsunfall in Hörmsdorf

Am 05.07. kam es in Hörmsdorf, wieder einmal auf Höhe des Rüsthauses, zu einem Verkehrsunfall.

Ein PKW Lenker übersah beim Einbiegen in die Bundesstraße einen Motorradfahrer, dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, rammte das Fahrzeug und stürzte.

Um 20.55 Uhr erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und der Verkehr wechselseitig angehalten, weiters wurde das Rote Kreuz bei der Versorgung des Verletzten unterstützt. Das beschädigte Motorrad wurde auf Bitte der Polizei im Rüsthaus verwahrt.

Nach rund einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Wie wir am nächsten Tag erfuhren, erlitt der Motorradfahrer bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

image-1001
image-1002