Fahrzeugbrand in Hörmsdorf

Am 15.08.2009 wurden wir um 20.15 Uhr per Sirene zu einem Fahrzeugbrand in Hörmsdorf gerufen.

Kommandantstellverterter OBI Hans Jürgen Ferlitsch, FM Kathrin Ferlitsch und EHBM Horst Puschmann, welche im Zuge des Einrückens ins Rüsthaus an der Unfallstelle vorbeikamen konnten den Brand im Beifahrerraum des PKWs mit einem tragbaren 2 kg Pulverlöscher aus dem Auto von OBI Ferlitsch innerhalb weniger Sekunden löschen und sicherten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Feuerwehrkameraden ab.

In weiterer Folge wurden mit dem HD Rohr Nachlöscharbeiten durchgeführt, die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und der Abschleppdienst bei der Fahrzeugbergung unterstützt.

Nach rund 45 Minuten konnten die mit TLF und KLF ausgerückten 10 Kameraden den Einsatz beenden.

Dieser Fall zeigt wieder einmal, wie wichtig es wäre, dass in jedem PKW ein tragbarer Feuerlöscher mitgeführt wird, denn bis zum Eintreffen der Feuerwehr hätte sich der Brand zumindest im Innenraum des PKWs ausgebreitet gehabt, so konnte Schlimmeres verhindert werden.

image-1570
image-1571
image-1572
image-1573
image-1574
image-1575