Verkehrsunfall in Aibl

Zum Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person in Aibl wurden die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald und Hörmsdorf am 27.09.2009 um 04.20 Uhr per Sirenen alarmiert.

Ein Fahrzeuglenker war auf der Gemeindestraße in der Nähe des Aibler Gemeindeamtes von der Straße abgekommen, hatte sich überschlagen und war auf dem Dach liegengeblieben.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden, der Fahrer hatte sich selbst aus dem Fahrzeug befreit und war offensichtlich unverletzt. Die FF Eibiswald sorgte für den Brandschutz und barg das Unfallfahrzeug mit dem Kran des Schweren Rüstfahrzeuges. Das TLF Hörmsdorf sorgte für die Ausleuchtung an der Unglücksstelle, während das KLF die Absicherung vornahm.

Nach rund 45 Minuten konnten die beiden mit fünf Fahrzeugen und 19 Mann ausgerückten Feuerwehren die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Ebenfalls an der Unfallstelle waren das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen, die Polizei und der diensthabende Arzt, EBFA OMR Dr. Helmut Huß.

image-1636
image-1637
image-1638