Wirtschaftsgebäudebrand in Bischofegg

Zu einem Wohnhausbrand in Bischofegg wurde unsere Feuerwehr am 04.05.2009 um 19.27 Uhr, gemeinsam mit den Feuerwehren Pitschgau-Haselbach und Lateindorf alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich "nur" um ein Wirtschaftsgebäude direkt neben der B69 handelte, allerdings stand das Wohnhaus nur rund fünf Meter vom Brandobjekt, welches bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte fast in Vollbrand stand, entfernt. Menschen und Tiere waren zu diesem Zeitpunkt nicht gefährdet. Das Tanklöschfahrzeug der FF Eibiswald, welche gerade eine Übung durchgeführt hatte, rückte, nach Rücksprache mit der Einsatzleitung, ebenfalls zum Einsatzort ab.

Nach dem Aufstellen der ersten Rohre zum Schutz des Wohnhauses wurde durch die KLFs aus Pitschgau-Haselbach und Hörmsdorf eine Zubringleitung vom nahe gelegenen Hydranten hergestellt.

Unser Tanklöschfahrzeug führte auf der Ostseite des Gebäudes mit zwei C-Rohren die Brandbekämpfung durch, während die restlichen Einsatzkräfte auf der gegenüberliegenden Seite sich nicht zuletzt mit dem Kühlen einer sich im Gebäude befindlichen Propangasflasche beschäftigten.

Die Maßnahmen zeigten rasch Wirkung, der Brand war schnell unter Kontrolle und gelöscht, am Wohnhaus entstand aufgrund des raschen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehren kein Schaden.

Die FF Hörmsdorf stand mit allen drei Fahrzeugen und 15 Mann rund drei Stunden im Einsatz, insgesamt waren 54 Mann von vier Feuerwehren mit 9 Fahrzeugen, sowie die Polizei und ein Fahrzeug des Roten Kreuzes mit zwei Sanitätern vor Ort.

image-1418
image-1419
image-1420
image-1421
image-1422
image-1423
image-1424
image-1425