LKW Bergung in Hörmsdorf

Einmal mehr versuchte am am 12.02.2013 ein LKW Fahrer, trotz gut sichtbarer Warnhinweise, die Petarhöhe bei Schneefahrbahn ohne Ketten zu bewältigen. Gegen 07.45 Uhr wurde Kommandant Hans Jürgen Ferlitsch vom Kommandanten der Nachbarfeuerwehr Pitschgau-Haselbach, welcher ebenfalls telefonisch verständigt worden war, vom hängen gebliebenen Heizöltransporter informiert.

Um 07.53 Uhr wurde schließlich stiller Alarm ausgelöst und fünf Mann unserer Feuerwehr rückten zum Einsatzort aus. Gleichzeitig wurde die FF Pitschgau-Haselbach, die sich nach Information des Kommandanten gerade mit einer Besatzung für das Tanklöschfahrzeug im Rüsthaus befand, mit diesem nachbeordert.

Von den insgesamt neun Einsatzkräften mit drei Fahrzeugen wurde die Einsatzstelle abgesichert und anschließend der LKW geborgen. Dazu wurde das Seilwindenseil des TLF Pitschgau mit einer Umlenkrolle am Transporter befestigt und das TLF Hörmsdorf als zweiter Anschlagpunkt benutzt, um die Zugkraft zu verdoppeln. So konnte der LKW letztendlich aus seiner misslichen Lage befreit werden und seine Fahrt, nachdem der Fahrer Ketten aufgelegt hatte, fortsetzen.

Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden rückten die Einsatzkräfte wieder in ihre Rüsthäuser ein.

image-3125
image-3126
image-3127