Ölspur in Hörmsdorf

Während des Einrückens vom Verkehrsunfall wurden unsere Einsatzkräfte von einer Ölspur informiert, die sich mehrere hundert Meter durch Hörmsdorf zog. Bei der Erkundung der Lage stellte sich unglücklicherweise heraus, dass das Öl offensichtlich aus dem Privat-PKW eines Feuerwehrkameraden während der Anfahrt zum Rüsthaus ausgetreten war und es sich um nicht unerhebliche Mengen handelte.

Zunächst wurde der PKW gesichert am Rüsthausparkplatz abgestellt und ein Auffangbehälter für das noch immer auslaufende Öl unter das Fahrzeug gestellt. In Folge wurde in rund einstündiger Arbeit das kontaminierte Erdreich am ursprünglichen Abstellplatz des PKW abgetragen und die Ölspur gebunden.

Gegen 23.45 Uhr rückten die sieben mit MTF, KLF, TLF und Anhänger ausgerückten Kameraden wieder ins Rüsthaus ein und konnten sich bei der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" wieder einsatzbereit melden.

image-3227
image-3228
image-3229
image-3230