Rauchentwicklung in Nebengebäude

Mit dem Alarmstichwort "Wohnhausbrand" wurden, wie im Alarmplan vorgesehen, am 24.05. um 15.29 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Hörmsdorf, Eibiswald und Wies alarmiert.

Im Nebengebäude eines Wohnhauses am Höllberg in Hörmsdorf, in dem sich auch der Heizraum befindet, kam es zu starker Rauchentwicklung, weshalb der Besitzer die Feuerwehr alarmierte. Insgesamt 27 Mann, darunter elf Mitglieder unserer Feuerwehr, mit fünf Fahrzeugen rückten zum Einsatzort aus.

Ein Atemschutztrupp der FF Eibiswald, der sich bereits auf der Anfahrt ausgerüstet hatte, ging zur Brandbekämpfung vor und stellte fest, dass es glücklicherweise zu keinem Brand, sondern nur zu einem Defekt an der Zentralheizungsanlage gekommen war. Das Gebäude wurde daraufhin mit einem Drucklüfter belüftet und der Ofen ausgeräumt. Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus einrücken.

image-3244
image-3245
image-3246
image-3247
image-3248
image-3249