Verkehrsunfall in Hörmsdorf

Um 21.38 Uhr wurden wir am 27.04.2013 per stillem Alarm zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person alarmiert. Auf einer Gemeindestraße in Hörmsdorf war ein junger Lenker mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen Baum geprallt.

Ein direkt neben der Unfallstelle wohnender Feuerwehrkamerad, der den Unfall bemerkt hatte, setzte umgehend einen Notruf ab und leistete Erste Hilfe. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren noch keine weiteren Kräfte vor Ort, von den Kameraden wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet, ein Brandschutz aufgebaut und der Lenker betreut. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass dieser offensichtlich unverletzt war, weshalb die inzwischen eingetroffenen Kräfte des Roten Kreuzes und der diensthabende Arzt wieder abrücken konnten.

Von den Feuerwehrkameraden wurden die Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle sowie der Brandschutz bis zum Abtransport des Fahrzeuges durch einen örtlichen Abschleppunternehmer aufrecht erhalten, nach etwas mehr als einer Stunde rückten die fünf mit KLF und TLF im Einsatz stehenden Kameraden wieder ins Rüsthaus ein.

image-3219
image-3220
image-3221
image-3222