Kellerbrand in Eibiswald

Zu einem Brandverdacht in der Adamsiedlung in Eibiswald wurde die FF Eibiswald am 27.06. um 6.13 Uhr alarmiert. In einem Pelletslagerraum war es zu starker Rauchentwicklung gekommen.

Zehn Minuten später, nach der Erkundung durch den Einsatzleiter, wurden wir nachalarmiert. Fünf Mann rückten mit TLF und MTF zum Einsatzort aus und stellten zunächst den angeforderten Rettungstrupp für den sich im Einsatz befindlichen Atemschutztrupp Eibiswald. Um den Brandherd zu lokalisieren, war es notwendig, einen Teil des Lagergutes auszuräumen, was unter schwerem Atemschutz und mit einer Eimerkette bewerkstelligt wurde.

Da weitere Atemschutztrupps notwendig waren wurde in weitere Folge noch die FF Wies und später auch die FF Pitschgau-Haselbach alarmiert. So konnte man das Glutnest freilegen und letztendlich rasch ablöschen. Nach rund drei Stunden rückte unsere Mannschaft wieder ins Rüsthaus ein.

image-3874
image-3875
image-3876
image-3877
image-3878
image-3879