Aufräumarbeiten nach Sturm abgeschlossen

Mit Tagesanbruch wurden am 13.12. die Aufräumarbeiten nach dem Orkan Tags zuvor fortgesetzt. Einmal mehr waren unsere Mitglieder den ganzen Tag unterwegs, um Sturmschäden zu beseitigen.

Um halb sieben traf man sich bereits im Rüsthaus, mit Ankunft des LKW Kran Stainz, welcher bereits Tags zuvor angefordert wurde, kurz nach sieben Uhr, startete man die letzten Aufräumarbeiten. Inzwischen fand mit den einzelnen Feuerwehr-Einsatzleitern der Gemeindewehren eine Lagebesprechung mit Bürgermeister Andreas Thürschweller im Rüsthaus Eibiswald statt.

Eine Hauszufahrt war noch freizuschneiden, womit auch das letzte Gebäude in unserem Löschbereich gegen 10.00 Uhr wieder erreichbar wurde. Mehrere Dächer von Wirtschaftsgebäuden mussten an diesem Tag noch zugedeckt werden, von einem Wirtschaftsgebäude musste noch ein Baum entfernt und dieses ebenfalls zugedeckt werden. Kompliziert gestaltete sich dieser vorletzte Einsatz, musst der Wurzelstock im steilen Gelände mit dem Greifzug gesichert und nach abschneiden des Baumes langsam abgesenkt werden, um keine weiteren Schäden am Gebäude zu verursachen. Mit dem Entfernen zweier Bäume, die auf ein Haus zu stürzen drohten, konnten sämtliche Sturmeinsätze in unserem Löschbereich abgeschlossen werden. Insgesamt wurden an den beiden Tagen 22 Einsätze abgearbeitet.

Bis 18.00 Uhr waren acht Mitglieder unserer Feuerwehr sowie drei Mitglieder der FF Stainz unterwegs, vielen Dank an die Stainzer Kameraden für die erneute Hilfeleistung!

Gegen 20.00 Uhr waren dann die Reinigungsarbeiten an Fahrzeugen, Gerätschaften und im Rüsthaus abgeschlossen und die Kameradinnen und Kameraden konnten nach zwei mehr als intensiven Einsatztagen den wohlverdienten Feierabend genießen.

image-6388
image-6389
image-6390
image-6391
image-6392
image-6393
image-6394
image-6395
image-6396
image-6397
image-6398
image-6399
image-6400
image-6401
image-6402