Sturmeinsätze im Gemeindegebiet

Um 23.16 Uhr wurden wir am 11.12. zunächst zu einem abgedeckten Dach in Feisternitz alarmiert. Heftiger Sturm sorgte in dieser Nacht noch für zahlreiche weitere Einsätze.

Der erste Einsatzort musste von der TLF-Mannschaft unverrichteter Dinge verlassen werden, aufgrund des Sturms war ein zudecken des Dachs nicht möglich. Parallel dazu arbeitete die Mannschaft des KLF bereits an der Entfernung eines umgestürzten Baumes auf der Straße von Feisternitz Richtung Sterglegg.

Das TLF wurde an der ersten Einsatzstelle noch von der bereits im Einsatz befindlichen FF Eibiswald zu einem weiteren Baum über Straße am Höllberg alarmiert. Gemeinsam wurde dieser Einsatz abgearbeitet, inzwischen wurde das KLF zu einem weiteren Einsatz auf der Straße von Feisternitz Richtung Oberlatein gerufen.

In weiterer Folge sollte die FF Eibiswald bei umfangreichen Aufräumarbeiten unterstützt werden, die Einsätze mussten aufgrund des heftigen Sturmes und weiterer umstürzender Bäume abgebrochen werden, um die Einsatzkräfte nicht zu gefährden. Bis zur Straßensperre durch die Gemeinde wurden die Einsatzstellen abgesichert, gegen halb vier Uhr früh rückte unsere Mannschaft wieder ein.

Im Einsatz standen 14 Mitglieder unserer Feuerwehr mit allen drei Fahrzeugen. Wir bitten um Verständnis, dass es zu umfangreichen Straßensperren im Gemeindegebiet kommt, die Aufräumarbeiten können erst nach abflauen des Sturms fortgesetzt werden.

image-6355
image-6356
image-6357
image-6358
image-6359
image-6360