Atemschutzleistungsprüfung Gold

Erstmalig trat am 24.11.2012 ein Trupp unserer Feuerwehr zur Atemschutzleistungsprüfung in Gold an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring an.

HBI Hans Jürgen Ferlitsch, HLM Franz Kotnik und OLM Siegfried Maier, ergänzt durch den Kameraden LM Martin Gollien von der FF Eibiswald, stellten sich dieser Herausforderung nach rund zwei Monaten intensivem Training.

Bei der Atemschutzleistungsprüfung gilt es auf fünf Stationen sein Wissen und Können im Bereich Atemschutz unter Beweis zu stellen. Zunächst müssen auf der Station eins Fragen beantwortet werden. Auf Station zwei muss sich der Atemschutztrupp innerhalb einer vorgegebenen Sollzeit ausrüsten.

Auf Station drei und vier gilt es eine Menschenrettung und eine Brandbekämpfung im Innenangriff zu absolvieren. Das erschwerende daran in der Stufe Gold: alle Tätigkeiten sind im zweiten Obergeschoss durchzuführen, was die Geräteträger körperlich besonders fordert.

Abschließend werden auf Station fünf die Geräte wieder einsatzbereit gemacht und geprüft, auch hier werden die Bewerber von den Bewertern streng kontrolliert.

Der Gruppenkommandant überwacht während der Arbeiten den Trupp mit der Außenüberwachungstafel, gibt die Einsatzbefehle und muss abschließend einen Bericht erstellen. Bei der Prüfung in Gold müssen die Teilnehmer zusätzlich alle Positionen, inklusive der des Gruppenkommandanten beherrschen, da die tatsächliche Position erst am Bewerbstag gelost wird.

Mit Bravour meisterte unser Trupp die Aufgaben und konnte bei der Abschlusskundgebung am Nachmittag die verdienten Atemschutzleistungsabzeichen in Gold in Empfang nehmen.

image-3056
image-3064
image-3063
image-3062
image-3061
image-3060
image-3059
image-3058
image-3057
image-3047
image-3055
image-3054
image-3053
image-3052
image-3051
image-3050
image-3049
image-3048