Rüsthausumbau

Am 28.10. fiel der Startschuss für den Umbau des Rüsthauses. Im Zuge dieser Erweiterung der Räumlichkeiten erhält unsere Feuerwehr neue Flächen im Obergeschoss des Gebäudes.

Bis vor wenigen Jahren wurden die Räume, welche ursprünglich die Büros einer IT-Firma beherbergten, als Jugendraum der Gemeinde genutzt. Nun konnte eine lang ersehnte Notwendigkeit für unsere Feuerwehr umgesetzt werden, wir erhalten diese zuletzt leer stehenden Räumlichkeiten, um diese für uns nutzbar zu machen.

Nach einigen Wochen der Planung beginnt nun die Bauphase. Es werden zwei Wände eingezogen, einerseits um eine Bekleidungskammer zu schaffen und andererseits um einen Kameradschaftsraum vom Vorraum abzutrennen, der nach wie vor als Staufläche für Veranstaltungen im Mehrzwecksaal notwendig ist. Daneben werden auch Flächen für einen Verwaltungsbereich vorgesehen, um einen Platz für Büroarbeiten zur Verfügung zu haben. Bisher sind Kameradschaftsraum und Büro sowie Kommandoraum im Erdgeschoss kombiniert, bieten aber kaum Platz um das Notwendigste abzudecken. Darüber hinaus ist die Kombination Verwaltungs- und Kameradschaftsbereich nicht zweckmäßig und entspricht nicht mehr dem heutigen Standard.

Die Bauphase wird rund zwei bis drei Wochen dauern, bis wir die neuen Räume dann beziehen können. Der Ausbau wird von den Kameraden vollständig in Eigenleistung in deren Freizeit durchgeführt, die Kosten von rund € 3000,- für das benötigte Material werden von der Gemeinde Pitschgau getragen.

image-4181
image-4182
image-4183